von Thomas Heine

Die Charta enthält zehn Prinzipien, die eine rasche Ersteinschätzung der „realen Nachhaltigkeit“ eines Geschäftsmodells ermöglichen. Um der gesellschaftlichen Verantwortung gegenüber zukünftigen Generationen gerecht zu werden, stellen die Initiatoren das Gemeinwohl in den Zielfokus und nicht die PR-getriebene Optimierung der eigenen Marktposition.

von Thomas Heine

Mit der verstärkten Nachfrage nach rezyklathaltigen Kunststoffprodukten kann die öffentliche Beschaffung einen wesentlichen Beitrag zur Kreislaufführung von Kunststoffen leisten. Dabei steht sie jedoch vor einigen Herausforderungen

von Thomas Heine

Die im Koalitionsvertrag von SPD, Bündnis 90/ Die Grünen und FDP festgelegte Klimapolitik reicht nicht aus, um das 1,5-Grad-Ziel zu erreichen. Wenn die zukünftige Bundesregierung ihre Ambitionen in allen Sektoren steigert, ist ein Erreichen der Bundesklimaschutzziele möglich. Zu diesem Ergebnis kommen die DIW Econ GmbH gemeinsam mit Prof. Dr. Claudia Kemfert (DIW Berlin) in einer Studie im Auftrag der Klima-Allianz Deutschland.

von Thomas Heine

Der Schutz von Umwelt und Klima ist eine der größten Herausforderungen der modernen Gesellschaft. Der Bund ist sich seiner Vorbildfunktion bewusst und geht mit gutem Beispiel voran.

von Thomas Heine

Der Staat kann durch eine nachhaltige öffentliche Beschaffung Emissionen reduzieren und so Unternehmen unterstützen: In einer neuen Studie zeigt das Institut der deutschen Wirtschaft, dass CO2-Emissionen in Höhe des jährlichen innerdeutschen Flugverkehrs eingespart werden könnten, wenn der Staat bei seinen Aufträgen zu 30 Prozent klimafreundlich produzierte Baustoffe einsetzen würde.