von Thomas Heine

Textilien werden auf vielen Ebenen und durch verschiedene Akteure beschafft. Bundesbehörden, aber auch Caritas und Diakonie als Akteure der Wohlfahrtspflege haben sich auf den Weg gemacht, eine nachhaltige Beschaffung voranzubringen, um nachhaltige Produktionsbedingungen weltweit zu fördern und den Klima- und Umweltschutz zu stärken.

von Thomas Heine

Ziel der Strategie ist, die Start-up-Ökosysteme in Deutschland und Europa zu stärken. Mit der Strategie hat die Bundesregierung einen konkreten Fahrplan vorgelegt, wie sie dieses Ziel innerhalb dieser Legislaturperiode erreichen will. Die Bundesregierung bündelt darin Maßnahmen in zehn Handlungsfeldern. Eines der zehn Handlungsfelder betrifft auch die öffentliche Auftragsvergabe.

von Thomas Heine

Der Gemeinderat hat Ende Juli beschlossen, soziale und ökologische Nachhaltigkeitskriterien in die städtische Vergabepraxis von Waren- und Dienstleistungen mit aufzunehmen und damit gleichzeitig das Ziel der Klimaneutralität zu forcieren.

von Thomas Heine

Der Bundesrat spricht sich für die stärkere Verwendung von Recyclingbaustoffen (RC-Baustoffen) aus. Er fordert die Bundesregierung zudem auf, darauf hinzuwirken, dass RC-Baustoffe und wiederverwendbare Baustoffe explizit im Standardleistungsbuch für das Bauwesen, das bei Ausschreibungen im öffentlich-rechtlichen Bereich zu Grunde gelegt wird, primär gefördert werden.

von Thomas Heine

Für das zurückliegende Jahr 2021 hat die Stadt Neumarkt nachhaltige Produkte im Wert von 280.000 Euro beschafft. Die jährliche Erfassung bei der Stadt Neumarkt läuft seit 2019, so dass insgesamt zwischen 2019 und 2021, d.h. in einem dreijährigen Zeitraum eine Gesamtsumme von 1 Mio. Euro erfasst wurde, die nachweislich für nachhaltig hergestellte Produkte verwendet wurde.

von Thomas Heine

Die Bewerbungsphase für den ICLEI Action Fund (dt. “Aktionsfonds”) hat offiziell begonnen. Gemeinnützige und zivilgesellschaftliche Organisationen können sich ab sofort um jeweils bis zu 1 Million Euro bewerben, um datengestützte Maßnahmen zu implementieren, die Städten helfen, Emissionen zu reduzieren und ihre Widerstandsfähigkeit gegen Auswirkungen des Klimawandels zu stärken. Die Bewerbungsfrist endet am 24. Juli 2022.